A Travellerspoint blog

Chapter 9: Margit goes wild ... life!

In this episode read about a hail storm over Perth!

sunny 32 °C
View Map: Let's Do summer... on NoUturners's travel map.

Die Zeit rast. Eben erst angekommen sind wir bereits mitten drin im zweiten Monat unseres Aufenthalts in Perth. Lasst uns nochmals kurz über das Wetter sprechen. Objektiv und ernsthaft. Wie ist es nun wirklich so? Also was uns ganz unabhängig von der Temperatur so fasziniert, ist vor allem der tägliche, ganztägige Sonnenschein. Er tut Körper und Geist ganz einfach unheimlich gut (und jetzt keine blöden Meldungen wegen "geistiger Frische" oder so, gell?). Dass sowas aber auch störend sein kann, weiß Margit nur zu gut. Seit längerem wartet sie nun schon auf Schatten spendende Wolken, damit sie endlich bei perfektem Fotolicht in den Park fotografieren gehen kann. Aber es will nicht sein, immer schummelt sich irgendwo ein verflixter Sonnenstrahl dazwischen.

Also zusammenfassend kann man sagen: Die Sommer sind eigentlich fast immer schön hier. Gut, hätten wir das abgeklärt. Nur die Winter sind ungut, da kann es ganz schön kalt werden, erzählt man uns. "Well, how cold?" haken wir nach, als uns die Verkäuferin vom Bottle Shop nebenan von den unerbittlichen Wintermonaten erzählt. "Well, usually it is down to 17 degrees ... well, sometimes in the morning even down to 12 degrees!". Wow, wirklich so richtig kalt also. Hm. Allerdings regnet es dann auch sehr viel, wohl deutlich mehr als während der europäischen Wintermonate. Was jedoch wiederum sehr wichtig ist, denn so werden die zahlreichen Dämme in der Gegend wieder mit Wasservorräten für den nächsten Sommer befüllt.

Übrigens, dass hier aufgrund des schönen Wetters alle in kurzen Hosen, Flip-Flops und mit einem Surfbrett unter den Arm geklemmt morgens ins Büro schlapfen, ist jedoch eine Urban Legend. Ganz besonders abends oder am Wochenende zieht sich vor allem Mr. Perth auch mal sehr gerne lange Hosen, ein langes Hemd und schöne Schuhe an. Wahrscheinlich, weil man sich auch gern mal anders kleiden möchte. Mrs. Perth allerdings bleibt bei luftiger Kleidung und das ist auch gut so (behaupte ich jetzt einfach mal als männlicher Erzähler). Keine Urban Legend ist es allerdings, dass es hier den Eismann gibt, der mit Klingelton in den Vororten durch die Nachbarschaft fährt.

CIMG0043.jpg

Jetzt ist es aber so, dass es immer eine Ausnahme zur Regel gibt. Also in diesem Fall eine Ausnahme zum schönen Sommer. Obwohl, das was ihr jetzt gleich lesen werdet eigentlich schon in den Herbst gehört. Aber eh wurscht. Hört gut zu! Am 22. März 2010 fegten die bisher heftigsten Unwetter in der Geschichte Western Australias über den Südwesten Australiens und somit auch über Perth hinweg und brachten Hagelkörner von in hier bisher unbekannter Größe (3-6 Zentimeter) mit. Die Nordseite des Stadtzentrums wurde überflutet und es entstand Sachschaden in Milliardenhöhe. Warum erzählen wir euch das? Ja, ist doch logisch! Weil wir aufgrund dieses Ereignisses ganz stolz und ganz österreichisch behaupten können: Wir waren FAST dabei! Nämlich erst knappe 10 Tage davor, am 12. März 2010, hatten wir im Zuge unserer letzten Australien-Reise Perth verlassen und bis zu diesem Zeitpunkt in unserem Zelt gehaust. Glück gehabt, denn das wäre wohl nicht so gemütlich geworden.

Uiiii, so eine spannende Geschichte aber auch! Noch jemand munter? Es gibt Fotos! Na bitte, doch noch der eine oder die andere wieder aufgewacht. Also was können wir anbieten? Fotos vom Dienstag zum Beispiel, als wir wieder ein neues Cafè ausprobiert haben, das "Sayers Sister" in der Lake Street ...

IMG_1439.jpg
IMG_1437.jpg
IMG_1445.jpg
IMG_1426.jpg
(Margit behauptet ja, ich sehe auf diesem Foto nur deshalb so alt aus, weil sie es bearbeitet hat. Na sehr super, danke!)

... oder vom Mittwoch als wir nach Leederville spaziert und zunächst im Churros auf ein paar ebensolche eingekehrt sind ...

CIMG9991.jpg
CIMG9988.jpg

... und uns danach eine Nachmittagsvorstellung im mittlerweile lieb gewonnenen Luna Leederville gegönnt haben.

CIMG9993.jpg

Wieder war Cheap Day und wenn man da auch noch vor 18 Uhr auftaucht wird's nochmals billiger. Also rein mit uns, diesmal in den kleinsten Saal! Und der war voll, nachmittags um 14.30 Uhr. Ich hätte nie gedacht, dass "American Hustle" (ein großartiger Film übrigens!) dermaßen viele eher ältere Menschen anlocken würde (wir waren jedenfalls bei weitem die Jüngsten – und jetzt keine blöden Kommentare bitte!).

Übrigens, ein paar Stunden davor am Weg zum Kino, durch North Perth schlendernd, haben wir einen privaten Garten mit Weinreben (und vor allem mit dicken, fetten, essbaren Trauben!!!) entdeckt. Dieses Foto widme ich daher meiner Oma! Liebe Grüße auf den Wilhelminenberg!

CIMG9987.jpg

Es war ein schöner warmer Tag mit 33 Grad und leichtem Wind, also nicht zu heiß und durchaus angenehm. Aber wir wollten uns ein bisserl Erfrischung gönnen, ohne extra zum Strand fahren zu müssen. Da kam es doch wie gerufen, dass am Weg heimwärts der Beatty Park liegt. Ein riesiges Wassersportzentrum mit einem ebenso riesigen angeschlossenen Fitness-Zentrum. Und da ist es uns dann wie Schuppen von den Augen (bzw. in meinem Fall "wie Haare vom Kopf") gefallen, warum Australien dann doch ein paar mehr Schwimm-Olympiasieger hervorgebracht hat als Österreich.

Vor allem als Wiener kannst du es kaum glauben, aber es gibt doch tatsächlich Städte, die kriegen so ein Schwimmzentrum sowohl für den Leistungssport als auch für den Hobbysportbereich tatsächlich auf die Reihe. Ich schätze mal, weil es ihnen ganz einfach wichtig ist! Da wurden im Sportbecken alle acht Bahnen fürs Schwimmtraining genutzt, mit Trainern und Stoppuhr selbstverständlich. Auf den Stiegen der Tribüne wurde Schnellkraft trainiert und im kleineren Becken (in welchem auch wir eine Zeit lang Plantschen durften), fand am frühen Abend schließlich ein Wasserballmatch statt (mit Schiedsrichter und allem drum und dran).

CIMG9999.jpg
IMG_6688.jpg
CIMG9996.jpg
CIMG9994.jpg
CIMG0002.jpg
CIMG0008.jpg
CIMG0007.jpg

Also kurz und bündig: Um uns herum nur schöne, durchtrainierte Menschen. Also hieß es Bauch fest einziehen (gaaaaanz fest!!! ui, jetzt zwickt's aber schon ein bisserl...) und so tun als gehörte man dazu.

IMG_6690.jpg
CIMG0001.jpg
IMG_6695.jpg

Die Becken waren interresanterweise stark salzhaltig, Chlor wird zumindest in diesem Schwimmzentrum offensichtlich gar nicht oder nur sehr wenig verwendet. Eh klar, die brauchen das hier ja auch für das Trinkwasser!

Bleiben wir für eine kurze Zwischenmeldung noch beim Sport, genauer gesagt beim Fußball. Beim A-Leauge-Spiel der Teams Melbourne Heart gegen Sydney FC am Wochenende davor, durfte ich, faul vor dem Fernseher sitzend, einen alt gewordenen und sich müde dahinschleppenden Alessandro Del Piero beobachten, der mit seinen Mannen aus Sydney trotz Feldüberlegenheit gegen die Tabellenletzten aus Melbourne mit 1:2 verlor. Die Zuschauerzahlen und der lahme Kick am Rasen hatten dabei traurige Ähnlichkeit mit dem tristen österreichischen Bundesliga-Alltag.

Am Freitag Abend waren wir schon wieder am "Twilight Hawkers Market". Wir wollten euch eigentlich nicht schon wieder mit Fotos davon belästigen, es sieht nämlich ganz überraschenderweise immer noch genauso aus wie die letzten Male. Jedoch hatte diesmal die "Chinese Kung Fu and Tai Chi Academy Perth" einen fulminanten Auftritt und das möchten wir euch ganz einfach nicht vorenthalten! Es war ein traditioneller, mit rhythmischer Musik begleiteter Tanz ("Lion Dancing") wobei je zwei Personen unter einem Kostüm steckten. Es war eine beeindruckende Darstellung und das Publikum konnte die Löwen mit roten, Dollar gefüllten Kurverts füttern, was wohl dem Verein als Spende zugute kam.

IMG_6697.jpg
IMG_6700.jpg
IMG_6712.jpg
IMG_6717.jpg
IMG_6721.jpg
IMG_6727.jpg

Abgeschlossen wurde der Freitag-Abend in einem belgischen Pub, wo wir hinter der Bar auf folgende Tafel aufmerksam wurden:

IMG_6732.jpg
(Bitte, jetzt mussten wir uns doch tatsächlich miteinander unterhalten!)

Am Heimweg quatschte uns dann noch eine so um die 30 Jahre alte besoffene Irin an (aber eh lieb), die auf der Suche nach einem bestimmten Hostel war, in dem sich angeblich ihr Ex-Boyfriend gerade aufhielt. Also hat sie uns gleich die ganze spannende Geschichte über ihren bösen Ex-Lover erzählt. Hört gut zu. Die beiden hatten gemeinsam eine Zeit lang in San Francisco gelebt (mit oder ohne Blumen im Haar wissen wir nicht). Dann ist er nach Perth gegangen, weil er hier geboren wurde. Also ist sie ihm hierher gefolgt (nachgehechelt wohl eher – Sitz! Platz!). Aber der Schlingel hatte die Miete für die Wohnung nie bezahlt, ist ins wilde Partyleben der hiesigen Jugendherbergen geflüchtet und schuldet unserem Rotschopf noch Unsummen an Geld. Und jetzt ist sie wütend (und beißt wahrscheinlich auch). Aber sie findet es eh super hier, vor allem nachdem die historische Mega-Welle halb England unter sich begraben hatte. Wobei ihr das als Irin eigentlich eh komplett wurscht sein kann. "I can't really make out your accent ... are you French? ", fragte uns die Arme noch (Oh la la, oui, oui bien sûr ma belle!) bevor sie dann doch noch Ihren Ex-Bad-Boy am Telefon erwischte und dabei im Getümmel in Chinatown unseren Blicken entglitt. Ihr könnt euch vorstellen, wir hatten schlaflose Nächte ob ihres Schicksals.

Am Samstag wurde mittags noch eine Joggingeinheit eingelegt und abends der Tag beim Flying Scotsman bei einem Burger und zwei Bier würdevoll abgeschlossen.

IMG_6735.jpg

By the way, der Flying Scotsman bezieht klare Stellung zum kürzlich eingeführten Shark Culling (Hai-Schlachten), von dem wir euch berichtet hatten:

CIMG0045.jpg

Am Sonntag, mit 34 Grad ein durchaus warmer Tag, sind wir ganz selbstlos und nur aus Recherche-Zwecken für diesen vor euch liegenden Bericht zum nächsten Beach aufgebrochen, nämlich zum City Beach. Dafür haben wir die Buslinie 82 Richtung Nordwesten genommen. Und im Bus in der Reihe hinter uns drei amerikanische Teenager. Und bitte, die reden wirklich so wie in den Filmen. Unglaublich.

"... well that is sooooo cool ... like ... I went to this party ... like, you know ... and it was so hectic ... you know and there were those two guys before me with their fucking smartphones ... like, I don't know ... they were talking and I said like ... "

Wirklich eine sehr spannende Geschichte, aber irgendwann konnten wir eben jener nicht mehr folgen und haben den Faden verloren (like ... you know we lost track ... of this fucking story ... like ... you know ... somewhere on the fucking way ...).

Zurück zum City Beach. Nicht ganz so überlaufen wie der Cottesloe Beach ein paar Kilometer südlicher (wir berichteten) aber durchaus gut besucht und geile Wellen dank des Herrn Doktor!

CIMG0047.jpg

Wer es nicht glauben möchte: Es ist wirklich so schön hier!

IMG_6743.jpg
IMG_6801.jpg
IMG_6774.jpg
IMG_6807.jpg

Und wir mitten drin!!!

IMG_6765.jpg

Margit and the waves:

CIMG0054a.jpg
CIMG0057a.jpg

Margit is happy!

CIMG0067a.jpg

Zurück in Perths Zentrum sind wir noch durch Chinatown geschlendert, wo eine Woche nach dem chinesischen Neujahr eben jenes schon wieder (oder noch immer?) gefeiert wurde.

CIMG0090.jpg
CIMG0091.jpg
CIMG0094.jpg
CIMG0096.jpg

So, ihr musstet lange warten, geduldig Wetterberichten lauschen, Fotos von Schwimmbädern und viel zu weißen Stränden aushalten sowie unechten Löwen beim Tanzen zusehen. Also da muss ich schon sagen, da habt ihr echt Geduld bewiesen und euch einen würdigen Abschluss verdient. Und da haben wir was für euch, eigentlich die Margit, denn die war im wahrsten Sinne des Wortes "federführend" bei der Produktion der folgenden Fotos. Somit ohne große Worte: Unser Hyde Park und seine Vögel! Viel Vergnügen!

Zum Aufwärmen: Nochmals kurz die Flora

IMG_1360.jpg
IMG_1031.jpg
IMG_1059.jpg
IMG_1465.jpg
IMG_1470.jpg

Red Wattlebird

IMG_1576.jpg

White-cheeked Honeyeater

IMG_1503.jpg

Australian Ibis (gibt's hier wie Sand am Meer)

IMG_1557.jpg
IMG_1358.jpg

Eurasian coots

IMG_1423.jpg
IMG_1405.jpg

Dusky Moorhens

IMG_1398.jpg
IMG_1391.jpg

Und eine ganze Menge Donalds und Dagoberts:

Pacific Black Ducks

IMG_1355.jpg
IMG_1347.jpg
IMG_1353.jpg

Australian Shelducks

IMG_1105.jpg
IMG_1087.jpg

Endlich das Geheimnis um die "Jammer-Krähe" gelüftet: Australian Raven

IMG_1336.jpg
IMG_1338.jpg

Die Familie der Kakadus:

Zum einen: Little Corellas

IMG_1143.jpg
IMG_1128.jpg
IMG_1083.jpg

Zum anderen: Galahs

IMG_6820.jpg
IMG_6817.jpg

Einmal bunt bitte: Rainbow Lorekeets

IMG_1284.jpg
IMG_1265.jpg
IMG_1236.jpg
IMG_1230.jpg

Finally! The Funny! The Beautful! The Magic! The Great! The Kookaburra!

IMG_1549.jpg
IMG_1545.jpg

Und im nächsten Bericht kommen wir dem Wildlife noch einen weiteren Schritt näher, denn wir haben uns aufgemacht, dem wohl spektakulärsten Schnorchel-Platz Perths einen Besuch abzustatten. Wer uns also auf der Jagd nach einem Têtê-à-têtê mit einem Weißen Hai begleiten möchte, der schaut auch im nächsten Beitrag wieder bei uns vorbei.

See you later, mate!

Voriges G'schichtl | Inhaltsverzeichnis | Nächstes G'schichtl

Posted by NoUturners 16:52 Archived in Australia

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

ohhhh... der kookabura!!! Margit, ich bin echt beeindruckt von den Fotos! Wär doch noch ein feiner kleiner Nebenjob?
Die Fußballergebnisse werde ich an luca weitergeben... vielleicht kann er damit was anfangen?!
Dank eurer Berichte steht Perth & Umgebung mittlerweile ganz oben auf der "da-will-ich-unbedingt-mal-hin-Liste"! BACIII

by sorellina

Ja, der Kookaburra. Lacht uns ständig aus wenn wir joggen. Margit überlegt eh schon, es auch mal mit Fotografie zu versuchen. Vielleicht ist sie ja talentiert... who knows ...?
Die Fußballinfo ist wahrscheinlich irrelevant für Luca. Es gibt bessere Ligen als hier. Aber kannst ihm gerne sagen.
Perth können wir mittlerweile wirklich als entspanntes Strand- und Sonnenparadies aber auch als kulturelle Perle empfehlen. Bald aber gehts dann los mit einsamen Stränden, schnorcheln und Wildlife. Deine Liste wird dann wohl länger und länger weden ...
Baciii, Dein IL

by NoUturners

Oma bedankt sich für die Grüße vom Weingarten am "Monte North Perth". Liebe Grüße zurück, auch von der anderen Oma!
Wir sind auch sehr beeindruckt von Margit's Vogel Fotos und auch gleich mit den dazugehörigen Namen. Wer von euch ist der erfahrenen Orntolge? Oder heißt der zufällig Dr.Google?
Betreffend Fußball: Der Vergleich der Australian League mit der österreichischen Bundesliga ist nicht zutreffend - immerhin hat Austria Salzburg die Bayern Elf in einem Freundschaftsspiel 3:0 geschlagen.
Und ein herzliches Danke für eure Postkarte (tolle Aufnahme!!), haben sie am 11.Februar erhalten. Auch Danke auch von beiden Omas.

by Ernst + Elisabeth

@E+E: Danke für die Grüße von den Omas und danke für die Foto-Komplimente. Margit hat sich auch sehr bemüht sagt sie. Nein, nicht Dr. Google, sondern Birdlive.org.au.
Ich glaub ja auch, dass sich die Bayern da ganz besonders bemüht haben. Indirekt ist ja Salzburg somit Championsleague-Sieger, oder? Das wäre zumidest der österreichische Weg auch halt irgenwie als Sieger dazustehen... ;-)
Und halten die Strandfotos den Vergleich mit dem Mühlwasser stand? Ich glaube ja nicht... ;-)

by NoUturners

Die Strandfotos sind ein Hammer und ich muss eingestehen, dass das Mühlwasser da nicht mithalten kann. Allerdings hat es ein großes Plus (zumindest für mich) - es hat Süßwasser.

by Ernst + Elisabeth

@E+E: Ja, da muss ich euch recht geben. Am Heimweg Sand und Salz im Hintern ist ein kleiner Nachteil. Aber man lernt damit zu leben... ;-)

by NoUturners

So, jetzt hab ich´s auch geschafft alles nachzulesen, sind ja tolle Eindrücke die ihr da vermittelt. Vor allem wirst du schön langsam wieder zum Biertrinker, wie ich das so sehe. ;-) Danke übrigens auch für die Karte, bei mir ist sie erst am 17 eingelangt, braucht offensichtlich für die Strecke von Wien etwas länger nach Melk! l.G.

by Herbert

@Herbert: Wird ja Zeit, dass du uns lesetechnisch eingeholt hast! Das nächste Mal bist du dann "in echt" dabei! Punkto Flüssigkeitszufuhr orientieren wir uns halt an den Einheimischen - das macht man hier angeblich so ;o) Ganz liebe Grüße aus (noch) Perth, Margit

by NoUturners

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint